Donnerstag, April 20, 2006

Franzakia 2006


GEIL WARS, die 10 TAge im Land der Weintrinker und Langbrotfresser! Als wir d.h. zwei Chaoten und Meine Willigkeit mit vollbeladenem Transporter in Frankreich ankamen, wurden wir jedoch erstmal mit bitterer Kälte begrüßt. Luft und Wasser waren so rotzen kalt dass wir trotz angemieter Holzhuette nicht auf Muetze und doppelter Wolldecke beim Schlafen verzichten konnten! Da kamen schon erste Zweifel über den Erfolg dieses Trips auf: SUrfen am morgen daran war nicht zu denken! Erst nach heissem Kaffe und schweistreibender Häckisäck(?) session war ans Surfen zu denken.
Gott sei Dank hielt diese Eiszeit nur die ersten 2 Tage und es folgten 8 weitere sonnige Fruehlingstage. Von Tag zu Tag wurde es wärmer und es konnte bald auf Mütze und Pulli verzichtet werden.
Auch Wellentechnische wurden wir nach zwei anfänglichen kleinen aber durchaus surfbaren Tagen am dritten mit einem dicken Swell belohnt. Leider kotzte Herr S. Well an fast allen Orten auf ganzer Lienie auf die Sandbank so dass die Fahrten meist recht kurz und mit viel Sand in der Fresse verbunden waren. Trotz perfektem Offshhore fanden wir jedoch auch nach umfangreicher Suche keinen Spot der wirklich lief und somit gaben wir uns 1,5 Tage ein closeout Schützenfest! Hatte auch durchaus seine Reize, die jedoch mehr visueller Art waren.Die Tage darauf aber wurde es kleiner und besser. In Molle hatten wir die Wellen sogar meist alleine. Hin wieder gabs dann einen Ausflug Richtung Hossegor, Cabreton oder Lalet um auch dort die Wellenreitkompetenzen zu erweitern. Das fate Mega Surf Outlet Festival, welchse am Osterwochende in Hossegor standfand haben wir dann naxch kurzer Visite den 10 000(keine Lüge!) angereisten
Spaniern überlassen. Abends wurden die krassen Moves fein mit vie Bier gefeiert . Dazu gabs was zu mampfen und ein gepflegtes Kartenspiel. Alles in allem also wieder ein sehr erholsamer Trip unter Männer mit aktzeptablen wenn auch nicht perfekten Wellen, sehr gutem Wetter, wenigen Leuten( die wenigen die da waren waren sehr entspannt!) viel Bier und noch mehr prolligem Gelaber!

1 Kommentar:

buelek hat gesagt…

alter die franzlacken haben euch aber mal wieder ganz schoen verarscht. das war doch keine blockhuette die die euch vermietet haben. das war das klo/ und duschhaus vom campingplatz, ihr idioten.